Dienstag, 30. September 2014

Heilstein-Selbsttest: Der Smaragd

Gestern hatte ich irgendwie einen Geistesblitz und habe mich daran erinnert, dass ich früher total vernarrt in Edelsteine war, da diesen eine besondere heilende Wirkung zugesprochen wird. Damals hatte ich starke Regelschmerzen und immer, wenn ich mich an meinen Rosenquarz (der die Schmerzen lindern soll) geklammert habe, fühlte ich mich nach kurzer Zeit besser.
 
Daraufhin suchte ich nach einem Steinchen, das gegen rheumatische Beschwerden helfen soll und wurde fündig: Der Smaragd!
 
Bei ebay fand ich auch gleich, wonach ich gesucht habe und bestellte mir diesen Prachtkerl hier
für 7,99 €.

Ich bin mal gespannt, wie mein Steinchen aussehen wird (bei sowas wird ja immer nur ein Beispielbild angegeben).
 
Wenn ich den Smaragd dann habe, werde ich mehr dazu schreiben! 。◕‿◕。
  Livi  ~

Sonntag, 28. September 2014

Wochenrückblick #1


Oh man, was für eine Woche! Ich glaube es war mitunter eine der Schrecklichsten in meinem Leben...
Gott sei dank ist diese jetzt aber um, und ich habe mich so einigermaßen wieder erholt!

Naja, alles war jetzt nicht schlecht. Immerhin habe ich wieder zu mir selbst gefunden und wieder mit dem Bloggen angefangen! Bloggen ist nicht einfach nur was auf der Tastatur schreiben und veröffentlichen, sondern hat viel mit Liebe und Leidenschaft zu tun. Ich hab's einfach total vermisst!

Gesundheitlich geht es voran, ich muss nicht mehr auf Krücken laufen und Montag werden die Fäden gezogen, yay! Bin auch fleißig am Krankengymnastik-Übungen machen und am Spazieren gehen, um meine Muskeln wieder aufzubauen. Kondition brauche ich auch wieder, nach 10 Minuten könnte ich tot umfallen... :/


gehört: BIGFLO - Delilah
gesehen: Chi's Sweet Home, Drachenzähmen leicht gemacht
gezockt: Warframe, Castle Clash
gelesen: vielerlei Artikel über rheumatische Erkrankungen
getan: wieder mit dem Bloggen angefangen, viele Übungen (Krankengymnastik)
gekauft: neue Bettwäsche, Lebensmittel
gegessen: vegan und gesund (Ernährungsumstellung), gefühlte 20 kg Kartoffeln
getrunken: Wasser und Brennnessel-Tee (wirkt entwässernd)
✖ geärgert: über meinen Ex, ja!
✖ gestaunt: über mich selbst ≧'◡'≦
gewünscht: wieder richtig laufen zu können, mehr Sonne!!

Penny Knufflinge <3   -   Mr. Brokkoli, mein ewiger Küchenbegleiter   -   Cerise Wolf (SDCC exclusive doll)

Sooo, das war's für meinen ersten Wochenrückblick! Es kann nur bergauf gehen! =3

  Livi  ~

Freitag, 26. September 2014

Neue Bettwäsche

Hey ihr Lieben,

zufällig wurde ich letzten Sonntag durch eine Lidl-Werbung drauf aufmerksam, dass diese dort in der Aktionswoche Bettwäsche anbieten. Ich bin daraufhin gleich mal auf den Online-Shop gegangen und wow - 15,99 € für 155 x 220er Bettwäsche, was ein Hammerpreis! Ich habe 2 Bettdecken und 2 Kissen, und normalerweise müsste ich mindestens 50 € für beide Garnituren bezahlen.

Ich habe also direkt zugeschlagen und mir diese 2 wunderschönen Bettgarnituren online gekauft.



Eigentlich hätte ich die fast 5 € Versandkosten lieber gespart, aber da ich im Moment nicht gut laufen kann und krankgeschrieben bin, muss es eben so gehen!

Da die Bettwäsche nach dem Auspacken so richtig eklig gerochen hat, habe ich alles erstmal in die Waschmaschine gestopft. Als die Bettwäsche dann endlich trocken war, musste ich diese natürlich sofort ausprobieren!



Ich bin ganz begeistert von dem neuen Look meines Bettes! Und das Beste ist, dass Biber Bettwäsche so schön warm und kuschelig ist!

Meiner Maus gefällt es wohl auch ganz gut! :)





 

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!

 Livi  ~

Rheumatoide Arthritis und Ernährungsumstellung

Hallo liebe Leser!

Heute will ich mal ein wenig mehr von mir erzählen... :) oder besser von der Sache, die mich derzeit (neben der Trennung) am meisten belastet.

Im Moment geht man davon aus, dass ich an rheumatoider Arthritis erkrankt bin - einer von vielen Krankheiten, die unter den Begriff "Rheuma" fallen. Ich bin ganz ehrlich, mit "Rheuma" konnte ich nie wirklich was anfangen. Ich dachte immer, davon können nur ältere Menschen betroffen sein ich hatte keine Ahnung, was Betroffene zum Teil durchleiden müssen.

Nächsten Donnerstag habe ich einen Termin bei einem Rheumatologen - dann weiß ich hoffentlich mehr. Alle Symptome sprechen dafür: Morgensteifigkeit, anderes Knie auch betroffen, Knie sehr warm und geschwollen, starke Schmerzen, Bewegungseinschränkung, ab und an Ziehen in beiden Ellenbogen, ...

Mein rechtes Knie wurde jetzt bereits zum zweiten mal arthroskopiert, da ich es kaum noch bewegen konnte. Die letzte OP war letzte Woche Dienstag, und jetzt kann ich mein Knie wenigstens wieder strecken (beugen funktioniert immer noch nicht richtig)... wenn auch nur mit Schmerzen. Leider ist jetzt auch schon das andere Knie betroffen, und ich habe große Angst, dass ich das Andere auch nicht mehr richtig bewegen kann. Ich wohne im 2. Stock eines Mehrfamilienhauses und komme kaum die Treppen hoch - eigentlich nur noch, da ich wenigstens das Linke noch einigermaßen beugen kann. Durch die ganzen Fehlhaltungen erlitt ich zusätzlich einen mittelschweren Knorpelschaden. Wenn ich falsch auftrete, fühle ich, wie sich die Knochen des rechten Knies schmerzhaft aneinander reiben, vergleichbar wie wenn jemand einem mit dem Hammer ins Knie schlägt...

Im Moment ist alles sehr schwierig für mich. Ich habe mich im Internet über diese Erkrankung schlau gemacht und herausgefunden, dass sich eine Ernährungsumstellung positiv auf den Krankheitsverlauf auswirken kann. Seit dem 19.09.2014 ernähre ich mich vegan - zusätzlich nehme ich keine Getreideprodukte, Sojamilch und Süßigkeiten zu mir.


So sieht mein Frühstück aus... viel, viel Obst und ein Tee!

Die ersten 3 Tage waren die Hölle für mich. Ich liebe Fleisch und Milchprodukte, aß jeden Tag ein Brot und trank meinen geliebten Karamell Cappuccino. Außerdem bin ich eine richtige Naschkatze. Ich liebe Süßigkeiten - besonders Schokolade.

All das, was vorher Teil meines Alltags war, sollte ich jetzt nicht mehr essen. All das, was eigentlich für jeden Menschen selbstverständlich ist, ist für mich - sollte sich die Krankheit bestätigen - pures Gift und verschlimmert meinen Zustand.


Zerstampfte Kartoffeln mit Petersilie und Zitronensaft oben drauf.
Mein derzeitiges Lieblingsessen - schmeckt besser als es aussieht xD

Heute sind es schon 8 Tage, an denen ich mich vegan und ohne Süßigkeiten etc. ernähre. Ich esse eine Menge Obst zwischendurch, knabbere ein paar Mandeln, mache mir jeden Abend einen leckeren Salat und esse Kartoffeln im Übermaß (man kann ja so viel mit Kartoffeln machen!). Klar, mir fehlen vor allem mein Cappuccino und die ganzen Süßigkeiten, aber ich muss generell sagen, dass es mir vom Wohlbefinden her besser geht. Auch schmerzen meine Gelenke nicht mehr so doll (aber vielleicht ist es auch Einbildung). Außerdem merke ich, dass ich in so kurzer Zeit in der Küche viel kreativer und experimentierfreudiger geworden bin.


Abendbrot: ein leckerer Salat, ebenfalls mit Zitronensaft :3

Irgendwann werde ich mich langsam an Produkte annähern, die ich meiden soll. Nur so kann ich herausfinden, was meinem Körper schadet und die Schmerzen verschlimmert. Ich will ja nicht alles bis an mein Lebensende meiden müssen!

Aber ganz ehrlich: Wenn ich die Wahl habe, wieder vernünftig laufen zu können und die heftigen Schmerzen zu lindern - oder das Essen zu essen, was mir schmeckt - dann entscheide ich mich lieber für meine Gesundheit. Das Ganze erfordert verdammt viel Selbstdisziplin, aber ich schaffe das. Mit dem nötigen Willen kann man alles erreichen. Ich will wieder laufen können, Punkt!

In diesem Sinne... bleibt stark und kämpft - besonders, wenn es um eure Gesundheit geht!!!

  Livi  ~

Donnerstag, 25. September 2014

Ausmistaktion!

Hey ihr Lieben!

Jetzt, wo ich meine blöden Krücken endlich beiseite stellen kann, habe ich direkt mal angefangen, mein Zimmer auszumisten. All die Gegenstände, die mich zu sehr an meinen Ex erinnern, werden erstmal in der Abstellkammer verbannt. Weg mit den schlechten Erinnerungen...! Da diese Gegenstände stark toxisch sind, mache ich auf keinen Fall Fotos davon. xD

Nun muss ich nur noch Staub wischen, Fenster putzen und saugen!

Euch noch einen schönen Mittwoch ≧◡≦

  Livi  ~

Dienstag, 23. September 2014

Das Bitch-Bäumchen

Ich will euch heute mal mein Bitch-Bäumchen vorstellen. Was das ist, fragt ihr?

Nuuuun... das hier:



Ein kleiner Bonsai! Keine Ahnung was für einer, ich bin kein Pflanzenexperte. :)

Aber wieso Bitch-Bäumchen?

Das kam so... Mein Ex und ich haben ihn gekauft als Bäumchen unserer Liebe *kotzwürg*, und eigentlich wollte ich ihn deshalb weggeben, weil ich weinen musste, wenn ich ihn angeguckt habe... sind halt doch viele Erinnerungen da dran.

Da ich mich aber nicht von dem kleinen Prachtkerl trennen konnte, da er mir so gut gefällt (schließlich hatte ich mich ja auch für ihn entschieden), nutze ich ihn jetzt zum Frustablassen! Er hat sich seit vorgestern schon so Einiges an Flucherei von mir anhören müssen und ich muss sagen, dass ich es nun ertragen kann, ihn in meinem Zimmer zu sehen. xD

Mein kleiner Bitch-Baum-Kollege darf also bleiben! ≧◡≦

 

Viele Grüße

  Livi  ~

Montag, 22. September 2014

Der Blog meiner Katze

Hey ihr Lieben,

da ich jetzt wieder mit dem Bloggen angefangen habe, hatte ich auch irgendwie Lust, den Blog meiner Katze (ja, ihr lest richtig!) aus dem Mülleimer zu fischen. ~( ◔◡◉ )~


Das letzte Mal, dass meine Kiara und ich da Einträge zusammen geposted haben, ist schon über ein Jahr her. Ich musste echt grinsen bei dem Quatsch, den wir da geschrieben haben! Da mir das Layout auch noch gut gefällt, habe ich den Blog kurzerhand wieder ins Leben zurückgeholt. Wer Interesse hat, der kann ja mal reinschauen!

Hier der Link:
http://kiaralemau.blogspot.de/

Bis dann

^      ^
(=`ω´=)
   &
  Livi  ~

Dem Liebeskummer den Kampf ansagen

Ich muss sagen, dass mir die Trennung näher geht, als ich dachte. Ich glaube aber, dass das völlig normal ist... wenn man dann wirklich realisiert, dass es vorbei ist, brechen die Gefühle nur so aus einem heraus...

Auch wenn ich derzeit viel weine, will ich mich trotzdem nicht gehen lassen, sondern nach Möglichkeiten suchen, die mich aufheitern und die ganze Situation vergessen lassen. Ein paar Dinge habe ich schon in die Tat umgesetzt... und ich hatte eine wirklich gute Idee, die mich echt aufgeheitert hat.

Was ich gemacht habe?

Ich habe mir selbst einen Brief geschrieben.



In diesen Brief habe ich geschrieben, warum eine Trennung das Beste ist und was für ein wertvoller Mensch ich bin. Anschließend habe ich den Brief in meinen Kleiderschrank gelegt. Als ich vorhin kurz davor war, meinem Ex eine Nachricht zu schreiben, nahm ich den Brief aus dem Schrank und las ihn erneut. Das tut verdammt gut, von sich selbst aufheiternde Worte zu lesen! Nachdem ich den Brief gelesen hatte, fühlte ich mich gestärkt und bestätigt, dass die Trennung das Beste ist und dass ich es nicht nötig habe, meinem Ex hinterher zu laufen. Ich bin zu wertvoll, um mich von ihm noch länger kaputt machen zu lassen.

Mir wurde dadurch erst so recht klar, wie wenig man sich eigentlich selbst liebt. Ich habe in meinem Leben noch nie so viele freundliche Worte zu mir selbst gesagt... Warum eigentlich nicht? Ich bin genauso besonders wie alle Menschen, und anderen mache ich doch ständig nette Komplimente und heitere sie auf.

Auch fiel mir auf, dass ich mich verdammt schwer tue, mir selbst zu verzeihen. Ständig kommen die Gedanken: Was hätte ich nur anders machen können? Wieso habe ich da nur so reagiert? Ist vielleicht alles mein Fehler? Der Brief an mich selbst hat mir eindeutig gezeigt: Nein, Fehler macht jeder Mensch. Nur anderen Menschen verzeiht man diese Fehler - mit sich selbst ist man da viel, viel kritischer. Warum eigentlich? Anderen Leuten verzeiht man doch auch ständig... Also ab nun heißt es nicht mehr: Livi, es ist alles deine Schuld! sondern Livi, das war zwar nicht so toll, aber du kannst es nicht mehr ändern. Beim nächsten Mal werde ich nicht mehr so reagieren. Ich verzeihe mir!

Viele Grüße an euch alle, haltet die Ohren steif!

  Livi  ~

Sonntag, 21. September 2014

Neustart

Hallo liebe Leute da draußen... ◕ ◡ ◕

Lang, lang ist's her, seit ich hier meinen letzten Post verfasst habe. Ich habe mir überlegt, mit diesem Blog ganz von vorne anzufangen - genauso wie mit meinem Leben. Eventuell veröffentliche ich alte Beiträge später erneut, mal abwarten.

Aber wieso das Ganze?
Gestern ist etwas geschehen, was mich echt aus der Bahn geworfen hat. Ich habe mich nach 4 Jahren von meinem Partner getrennt, für den ich sogar ins Grab gewandert wäre.

Zu Anfang der Beziehung habe ich durch Depressionen und Aggressionen eine Menge Schaden angerichtet. Allerdings habe ich mich geändert und ihm gezeigt, dass ich ein wundervoller und liebevoller Mensch bin. Nachdem ich mich zum Positiven geändert habe, ihm wirklich alles gab, änderte er sich hingegen zum Negativen. Er hatte nie Zeit/Lust was mit mir zu unternehmen, hat mich nicht mal im Krankenhaus besucht oder mich nach einer Narkose abgeholt... und es sind wirklich sehr viele Dinge passiert, wegen denen ich so viele Tränen vergossen habe. Dennoch gab ich ihm immer wieder eine Chance...

Seit einem Monat hat er einen neuen Job im Ausland angenommen. Wir entschieden gemeinsam, zusammen zu bleiben und dann, wenn ich mit meiner Ausbildung fertig bin, wieder zusammen zu ziehen. Nach nur 2 Wochen wurde er jedoch komisch, machte nur was mit seinen neuen Freunden dort und meldete sich kaum noch. Wir haben in 3 Wochen einmal telefoniert und ab und an geschrieben, aber mit seinen neuen Freunden traf er sich jeden Tag. Gestern kam die Bombe: Ich sagte, dass ich jetzt unbedingt mit ihm reden müsse, weil es mich kaputt macht, wie es grade ist. Er meinte, dass wir abends reden können. Ich bestand darauf, JETZT SOFORT zu reden, denn darum bat ich ihn bereits eine Stunde und mehrere Tage vorher - dann schrieb er nur, er muss jetzt los sonst verpasst er seinen Bus. Ich war also wieder die Dumme - keine Ahnung, dass er weg ging, kein Gespräch, nur wieder verletzte Gefühle...

Abends war dann das Gespräch - ich trennte mich von ihm, weil ich diese Zustände nicht mehr ertragen konnte und er anfing mit er wäre ja nie glücklich gewesen. Dann frage ich mich nur, wieso er dann sooo lange bei mir gewohnt hat. Die Antwort kann ich mir eh denken... er brauchte nur eine Unterkunft.

Die Trennung - auch wenn sie von mir ausging - ist wie ein Schlag ins Gesicht für mich. Ich bin sehr froh, im Moment krankgeschrieben zu sein, da ich eine OP hinter mir habe. Auf der Arbeit wäre ich jetzt nicht sonderlich leistungsfähig...

Dennoch... ich habe mich wegen diesem Mann so ändern müssen, habe meine eigenen Interessen vernachlässigt. Das will ich jetzt wieder ändern... Ich will nicht aufgeben, sondern diese Situation als Neustart betrachten. Ich werde meinen ungewöhnlichen Hobbys nachgehen, wieder mit dem Bloggen anfangen und herausfinden, was mir sonst noch so Spaß macht. Außerdem will ich wieder normal laufen können (mehr dazu erzähle ich eventuell in einem anderen Post). Jetzt bin ich auch mal dran, im Mittelpunkt zu stehen.

Entschuldigt für die lange Vorgeschichte, aber es tut gut, sich das alles mal von der Seele zu schreiben.

Für die, die mich noch nicht kennen: wer bin ich überhaupt? Mein Name ist Livi, ich bin 26 Jahre alt und macht derzeit eine zweite Ausbildung zur Bürokauffrau. Ich bin jetzt im 2. Lehrjahr und die Arbeit macht mir viel Freude. Ich besitze eine wundervolle, freche Katze namens Kiara, die mir viel Halt gibt. Ich habe sehr ungewöhnliche Hobbys, weshalb mich einige als "Nerd" bezeichnen. Zu meinen Hobbys zählen Tiere, Dolls und Plüschtiere, Cartoons, Videospiele (besonders MMORPGs), bloggen, ... Da ich jetzt wieder mehr Zeit für mich habe, sollen noch folgende neue Hobbys dazu kommen: das Nähen (Kleidung für Dolls, um diese eventuell später mal verkaufen zu können), das Zeichnen, Clickertraining mit meiner Katze, eventuell wieder Sport (sofern dies gesundheitlich möglich ist) und das Fotografieren. Eventuell kommen mir ja auch noch andere Ideen... Ich bin ab sofort für alles offen.

Ich wünsche euch allen noch einen schönen Sonntag... und was auch immer euch bedrückt: Kopf hoch, gebt euch niemals auf und liebt euch selbst.

  Livi  ~